Kleist: Michael Kohlhaas

Beschreibung

In der teilweise auf historischer Begebenheit beruhenden Erzählung wird der Rosshändler Michael Kohlhaas das Opfer von Willkür und Intrige. Zu Unrecht muss er zwei Pferde als Pfand dem Junker Wenzel von Tronka überlassen. Alle Versuche sein Eigentum wiederzuerlangen sind fehlschlagen, nimmt Kohlhaas das Recht selbst in die Hand und zieht brandschatzend durch das Land. Gerechtigkeit wird ihm zwar endlich zuteil, doch muss er diese teuer bezahlen. Kleist verbindet die Tonart der Chronik mit juristischer Detailbeschreibung und erreicht eine beeindruckende erzählerische Prägnanz, die den Leser gebannt im Geschehen festhält.

Heinrich von Kleist: Michael Kohlhaas. Gebunden im Schuber, 512 Seiten, Format: 38 x 53 mm, Miniaturbuchverlag Leipzig 2005.
Kleist: Michael Kohlhaas
Preis: 24,80 €
Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten


ODER

Wir empfehlen auch

Sie könnten auch an folgenden Produkten interessiert sein