Droste-Hülshoff: Die Judenbuche

Beschreibung

Große Literatur im kleinen Format
Der Novelle liegt eine wahre Begebenheit zugrunde, die der Onkel der Dichterin 1818 nach Gerichtsakten unter dem Titel Geschichte eines Algierer Sklaven veröffentlichte. Annette von Droste-Hülshoff erfand dazu die Vorgeschichte und stellte dadurch ein historisches Ereignis als Folge einer Verfehlung der menschlichen Gemeinschaft dar. Eine Reihe von ungewöhnlichen Geschehnissen verdichtet sich am Schluß zu einem dramatischen Ende.

Annette von Droste-Hülshoff: Die Judenbuche. Gebunden im Schuber, 288 Seiten, Format: 38 x 53 mm, Miniaturbuchverlag Leipzig.

Die auf der Abbildung gezeigte Dekoration ist nicht Bestandteil des Produktes.
Droste-Hülshoff: Die Judenbuche
Preis: 24,80 €
Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten


ODER